Rheuma: Symptome erkennen und behandeln

Was ist Rheuma?

Rheuma ist eine Erkrankung, die für viele Menschen lediglich mit dauerhaften, unangenehmen Schmerzen verbunden ist. Unter diesem Begriff werden viele verschiedene Erkrankungen zusammengefasst. Die häufigsten Symptome dieser Erkrankungen sind die auftretende Entzündung und die damit verbundenen Schmerzen. Zu diesen Erkrankungen zählen beispielsweise Morbus Bechterew, Gicht und rheumatoide Arthritis. Die für Rheuma typischen Schmerzen gehen oft mit einer eingeschränkten Funktionalität der betroffenen Körperteile einher. Dies kann alle Teile des Bewegungsapparates umfassen, also Knochen, Gelenke, Sehnen und Muskeln.

Bleiben Sie auf dem Laufenden etwa hundert verschiedene rheumatische Erkrankungen von der Wissenschaft untersucht. Rheuma kann auch Nerven, Haut oder innere Organe betreffen. Die häufigste rheumatische Erkrankung ist die rheumatoide Arthritis. Dies führt zu einer schmerzhaften Versteifung der Gelenke. In den meisten Fällen sind Finger- und Zehengelenke betroffen. Das Gefühl steifer Gelenke am Morgen direkt nach dem Aufstehen kann ein erster Hinweis sein. Eine Besonderheit des rheumatische Arthritis ist der Schmerz, der oft symmetrisch in beiden Körperhälften auftritt.

Symptome von Rheuma

Der Rheumasymptome sind nicht in jedem Stadium sofort erkennbar. Zunächst kann es beim Betroffenen zu unauffälligen Symptomen wie Müdigkeit, Appetitlosigkeit oder leichtem Fieber kommen. In diesem Stadium der Erkrankung ist es schwierig, die richtige Diagnose zu stellen. Wenn konkretere Anzeichen auftreten, ist die Diagnose einfacher zu stellen. Sobald der Patient bereit ist warme, geschwollene oder rote Gelenke beschwert sich und Morgen steife Gelenke Der Arzt kann eine gute Diagnose stellen. Eine rheumatische Erkrankung kann zweifelsfrei diagnostiziert werden, insbesondere wenn der Rheuma mehrere Gelenke über einen längeren Zeitraum betrifft.

4 Anzeichen von Arthritis

Arthritis ist eine Krankheit, die die Gelenke entzündet. Es kann zu Schmerzen, Schwellungen, Steifheit und Bewegungseinschränkungen kommen. Es gibt mehr als 200 verschiedene Arten von Arthritis, die je nach Art der betroffenen Gelenke und Symptome variieren können.

Die vier häufigsten Symptome einer Arthritis sind:

  • Gelenkschmerzen: Gelenkschmerzen sind das häufigste Symptom einer Arthritis. Sie können in einem oder mehreren Gelenken auftreten und sowohl in Ruhe als auch bei Bewegung auftreten.
  • Gelenksteife: Gelenksteifheit ist ein weiteres häufiges Symptom von Arthritis. Es tritt häufig morgens oder nach einer langen Pause auf.
  • Schwellung: Es kann zu Schwellungen an Gelenken, Knochen, Muskeln oder anderen betroffenen Körperteilen kommen.
  • Erschöpfung: Müdigkeit ist ein häufiges Symptom von Arthritis, das durch eine Entzündungsreaktion im Körper verursacht wird.

Ursachen rheumatischer Erkrankungen

Die Ursache der Vielzahl rheumatischer Erkrankungen ist nicht eindeutig geklärt. Man geht derzeit davon aus, dass es sich bei Rheuma um eine sogenannte Autoimmunerkrankung handelt. Das bedeutet, dass das Immunsystem des Betroffenen körpereigene und notwendige Stoffe als Fremdkörper erkennt und versucht, diese zu bekämpfen. Das Ergebnis ist eins schwere Gelenkentzündungdas die Symptome verursacht. Der Körper erhält von den Immunzellen, insbesondere in den Gelenken, Signale, Abwehrmaßnahmen zu ergreifen und Entzündungsstoffe zu produzieren. Dadurch kommt es zu einem übermäßigen Wachstum der Synovialschleimhaut, was zur Zerstörung von Knorpel, Knochen und Bändern führt. Mittlerweile geht man davon aus, dass das Risiko für rheumatische Erkrankungen erblich bedingt ist und unter anderem schädliche Umwelteinflüsse und ein übermäßiger Konsum von Freizeitgiften maßgeblich zur Entstehung der Erkrankung beitragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *